die zeitreisendenHannover wir kommen...

An einem regnerischen Tag fand sich eine Gruppe hartgesottener Jugendlicher und junger Erwachsener am Bahnhof in Steinheim ein. Dass die Beschaffung von Fahrscheinen nicht so einfach ist zeigte sich schon am Startbahnhof. Immerhin durften wir bis an die niedersächsische Grenze reisen. Spannend gestaltete sich auf dem Weg dorthin der Versuch mit verschiedensten technischen Endgeräten, mal mit mal ohne mobilen Empfang, digitale Fahrscheine zu erwerben...

Irgendwie hat es dann funktioniert und keiner musste den Zug verlassen. In der Hauptstadt unseres Nachbarbundeslandes angekommen machte sich die muntere Schar voll motiviert auf den Weg zum „Room Escape“ (ja der Veranstaltungsort heißt tatsächlich so). Kleiner Erklärung für Menschen, denen diese Örtlichkeiten nicht vertraut sind: Es gibt zahlreiche Umsetzungen des Spielprinzips „Escape Room“ u.a. als Gruppenaktion, bei der Menschen in einer vorgegebenen Zeit in einem realen Raum Aufgaben oder Rätsel lösen müssen, um das Spiel zu meistern und den Raum verlassen zu können.

So machte sich ein Team auf eine „Zeitreise“ und ein anderes Team begab sich auf die Reise den „Inka Schatz“ zu finden. Nur Entspannung ging es anschließend zum Shoppen in die Stadt oder für die Hungrigen wurde eine Futter- oder Kaffeequelle ausfindig gemacht. Ohne Fahrscheinprobleme fanden alle ihren Weg zurück nach Lippe.